«Es findet eine massive Umverteilung statt»

Den Jungen sei kaum bewusst, dass sie zu hoch verzinste Beiträge für Rentner finanzierten, sagt Thomas Schönbächler, Chef der Pensionskasse BVK. Die strittigen Kürzungen würden nicht zurückgenommen.

Schrille Drohungen gegen die BVK

Wegen drohender Rentenkürzungen ist Feuer im Dach der kantonalen Pensionskasse BVK. Die Universität Zürich denkt gar laut über einen Austritt nach. Bessere Konditionen zu finden, dürfteallerdings schwierig sein.

Das «Limmi» greift die BVK an: «So kann es nicht weitergehen»

Die Spitalleitung kritisiert den neuen Vorsorgeplan der Pensionskasse und überlegt sich einen Wechsel. «Zu wenig kompetente Führung», «unprofessionelle Kommunikation», «beschädigtes Image»: Es sind klare Worte, mit denen die Leitung des Spitals Limmattal die Pensionskasse BVK, der das Spital angeschlossen ist, kritisiert.

Beim Essen sind die Pensionskassen heikel

Eine Umfrage unter den grossen Pensionskassen zeigt, dass die meisten nicht auf Rohstoffe aus der Landwirtschaft setzen. Banken sehen keinen Bedarf, die Kunden zum Ausstieg aus Agrarrohstoffen zu bewegen – immerhin ist das Geschäft mit Nahrungsmitteln ein Milliardenmarkt. Weit kritischer ist man bei den Schweizer Pensionskassen. Dies ist  aufschlussreich im Kontext der ­Ab­stimmung zur Juso-Initiative «Stopp […]

Rückschlag für die BVK-Sanierung

Die Pensionskasse BVK der Zürcher Staatsangestellten konnte letztes Jahr ihren Deckungsgrad zwar auf 99,3 Prozent erhöhen. Wegen der tiefen Zinsen litt aber die Rendite.

Jahresend-Krimi um die Pensionskasse

Es ist nicht lange her, seit der damals maroden Pensionskasse BVK die Kunden davonzulaufen drohten. Dank Sanierungsmassnahmen und guter Performance könnte der Deckungsgrad per Ende Jahr nun aber 100 Prozent betragen. Es wäre folgenreich.

Zweiter BVK-Prozess – Die CS im Fokus

Am Mittwochmorgen beginnt am Bezirksgericht Zürich die zweite Prozessrunde im Zusammenhang mit finanziellen Unregelmässigkeiten in der kantonalen Pensionskasse BVK. Hauptbeschuldigter ist diesmal nicht mehr Daniel Gloor, der frühere Anlagechef der BVK, sondern dessen Studienfreund Alfred Castelberg. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 59-jährigen Finanzfachmann mehrfachen gewerbsmässigen Betrug und Urkundenfälschung vor. Sie fordert eine Freiheitsstrafe von fünf Jahren. […]

Vom Amt zur Stiftung: erfolgreiche Verselbstständigung und Ausblick der BVK

Die Verselbstständigung in eine privatrechtliche Stiftung ist mit dem Eintrag ins Handelsregister nun auch rechtlich vollzogen. Damit ist die BVK vollständig aus der kantonalen Verwaltung herausgelöst. Neu ist der aus gleich vielen Vertreterinnen und Vertretern der Arbeitgeber und Arbeitnehmer zusammengesetzte Stiftungsrat das oberste Organ der BVK.